Amtliche Gebühren

Die amtlichen Gebühren kommen zu der Anmeldung hinzu. Diese Angaben beruhen auf Informationen der Ämter und sind unverbindlich. Es besteht die Möglichkeit, sich auf den Seiten der Ämter über die aktuellen Gebühren zu informieren.

Amtliche Gebühren EUIPO

Für eine Markenanmeldung berechnet das EUIPO:

  • Grundgebühr einschließlich einer Nizza-Klasse 850 €
  • Zusatzgebühr für die zweite Nizza-Klasse 50 €
  • ab der dritten Nizza-Klasse 150 €

Beispiel: Eine Anmeldung für 4 Klassen kostet amtliche Gebühren 850 € + 50 € + 150 € + 150 € = 1.200 €.

Amtliche Gebühren DPMA

Für eine Markenanmeldung berechnet das Deutsche Patent- und Markenamt:

  • Bis zu 3 Klassen 290 € bei elektronischer Anmeldung
  • jede weitere Klasse 100 €

Beispiel: Eine Anmeldung für 4 Klassen kostet amtliche Gebühren in Höhe von 290 € + 100 € = 400 €.

Amtliche Gebühren bei IR-Anmeldungen über die WIPO

Die IR-Anmeldungen werden bei dem Amt eingereicht, bei dem die Basismarke registriert ist, d. h. beim EUIPO oder dem DPMA.

Hierfür fallen folgende Gebühren an:

  • beim EUIPO eine Gebühr in Höhe von 300 €
  • beim DPMA eine Gebühr in Höhe von 180 €

Hinzu kommen Gebühren der WIPO, die von den beanspruchten Ländern abhängen. Die WIPO bietet hierzu einen Gebührenrechner an.

Beispiel: Eine IR-Marke für Schweiz, EU und USA auf Basis einer deutschen Marke kostet 180 € (Gebühr DPMA) + 3.033 CHF Gebühren bei der WIPO.

Wann es sinnvoll sein kann, statt der Anmeldung einer EU-Marke eine DE- und eine IR-Anmeldung zu kombinieren, stellen wir in einem gesonderten Beitrag dar.